Finanzielle Privatsphäre ist ein fundamentales Menschenrecht

By Dennis Schlegel

Feb 06

Ohne Kryptowährungen ist eine bargeldlose Gesellschaft eine Überwachungsgesellschaft. Wir müssen unsere Fähigkeit, private Transaktionen online durchzuführen schützen.

Es wird oft die Frage gestellt, ob Kryptowährungen anonym sind und was dagegen unternommen werden kann? Die Implikation hier ist, dass Anonymität grundsätzlich schlecht ist. Was in der Regel abfällig mit „Anonymität“ verbunden wird, ist die Fähigkeit von Individuen Informationen über sich selbst privat zu halten. Diese Fähigkeit kann zum Guten als auch Schlechten genutzt werden. Privatsphäre-schützende Technologien wie die Verschlüsselung und Kryptowährungen sind grundsätzlich neutral in ihrer Eigenschaft. In einer zunehmend überwachten Welt kann argumentiert werden, dass deren Nutzung weitgreifende gesellschaftliche Vorteile mit sich bringt.

In einem umfangreichen Report „The Case for Electronic Cash: Why Private Peer-to-Peer Payments are Essential to an Open Society“ haben unsere Freunde von Coincenter die gesellschaftlichen Vor- und Nachteile privater Transaktionen dargelegt. In einer Welt ohne Bargeld müssen alle Transaktionen durch Finanz-Institute geleitet werden. Transaktionen über diese Intermediäre sind in ihrer Natur der Überwachung und Kontrolle unterworfen. Wenn Dritte immer Teil aller Transaktionen sein müssen, dann kennen diese auch immer jedes intime Detail eines jeden Finanzlebens. Zudem können bestimmte Arten von Transaktionen als auch bestimmte Personen oder Personengruppen unterdrückt werden.

Die Vermeidung von Intermediären hat viele Vorteile, einschließlich mehr Effizienz und Bequemlichkeit. Digitales Bargeld ist essentiell für eine offene Gesellschaft. Bargeld ist eine antike Technologie, die uns erlaubt unsere Werte der individuellen Freiheit und menschlichen Würde zu bewahren. Darüber hinaus ist es ein Mittel unsere individuelle Handlungsfähigkeit und Autonomie zu wahren. Digitales Bargeld sollte nicht die einzige Option an Transaktionsmöglichkeiten darstellen, auch nicht unbedingt die meist genutzte. Aber diese Option sollte in einer zunehmend überwachten Welt grundsätzlich jedem zustehen.